Marialy Pacheco & Max Mutzke am Freitag, 12.04.24, 20 Uhr im Bernhardushaus Bretten

In Kooperation zwischen „Kraichgau Jazz“, der Stadt  Bretten und dem Jazz Club Bretten war es möglich, diesen Top Act nach Bretten zu holen.

Marialy Pacheco trifft Max Mutzke – ein Rendezvous der besonderen Art.

Der Dialog zwischen Klavier – Stimme, Jazz – Pop, Max – Marialy, ich – du findet am Freitag, 12. 04., 20.00 Uhr im Bernhardushaus Bretten (Postweg 55a) statt.
Max Mutzkes maskulin-soulige und melancholische Songs in ihrer pursten Form: Ohne Band und Elektronik, dafür aber konzentriert auf die intime Zwiesprache mit dem eleganten Klavierspiel Marialy Pachecos. In Kuba geboren gilt Pacheco als eine der vielseitigsten und brillantesten Jazz-Pianistinnen der jüngeren Generation. Die Begegnung mit Max Mutzke und seiner unwiderstehlichen Soulstimme kam im Kontext ihrer CD „Duets“ zustande. Aus dieser ersten Zusammenarbeit haben die beiden ein abwechslungsreiches und zugleich in sich geschlossenes und ganz intimes Programm entwickelt „Unsere Nacht“.
Nicht allein die gemeinsame Freude am Austausch über die Genregrenzen hinweg ist dem Duo in jedem Moment anzumerken, sondern auch die Neugierde auf spontane Impulse und improvisatorische Eskapaden – am besten in der Interaktion mit dem Publikum.
Es darf geklatscht, gesummt und nach Herzenslust mitgesungen werden!
Die beiden spielen ohne Pause durch, um die Spannung und Dynamik zu erhalten.

Marialy Pacheco (CU) – piano

Max Mutzke (D) – vocals

Saalöffnung ist um 19 Uhr.

Getränkeverkauf und kleiner Snackverkauf erfolgt durch den Jazzclub Bretten.

Eintritt: 30 €/ Mitglieder des Jazzclub Bretten 25€/ Ermäßigt 20 € für Schüler, Studenten.

Veranstaltungsort: Bernhardushaus, Postweg 55, 75015 Bretten

September mit latin flavoured music am Di. 19.3.24 um 20 Uhr im Naturfreundehaus

Klangkosmos aus afro-kubanischen, brasilianischen und rockigen Elementen          

„September“ sei die schwäbische Antwort auf Doldingers Passport hieß es schon und ein englischer Musikerkollege meinte nach einem Konzert des Quintetts auf der Insel anerkennend: „Weather Report meets Santana“. Am  Dienstag, 19.03. um 20.00 Uhr gibt das Quintett im Naturfreundehaus Bretten ein Gastspiel.

„September“ entwickeln seit mehr als vier Jahrzehnten aus Jazz, Afro, Latin und Rock einen ganz eigenen Stil, getragen von Spielwitz, Spontaneität und musikalischem Austausch;  es entsteht ein ganz eigener Klangkosmos aus afro-kubanischen, brasilianischen und rockigen Elementen, virtuos gespielt, im musikalischen Austausch untereinander und mit dem Publikum. Mit „Neuland“ stellte das Quintett  seinen neunten Tonträger vor. Mit dem Dom Um Romao-Schüler Andreas Pastorek zählen September einen Weather Report-Erben seit 1982 zu den ihren. Der „Percussion-Paganini“ hat bereits mit Weltstars wie Roger Chapman, Billy Cobham und Carlos Santana gearbeitet und personifiziert Septembers spezifische Mischung aus Jazz, Rock und Latin. Mit ihm sorgen „Mr. Groove“ Horst Künzl am Drumset und der virtuose, an E- und Kontrabass stets präzise Ulli Eckardt für die charakteristische, ausdifferenzierte Rhythmik. Abgerundet wird Septembers latin flavoured music durch Spätgens geschmackvolle Keyboard-Klänge, die starken Motive seiner Kompositionen und den warmen Ton von Andreas Mürdters Saxofonen. Durch die Verquickung der Linien und Sounds dieser Musiker, durch ihre musikalischen Dialoge entsteht das vielfältige Geflecht, dem die Band den Namen „latin flavoured music“ gegeben hat.

Ist es Jazz? Ist es Latin oder gar Weltmusik? Die Antwort darauf hat die Band nie wirklich interessiert.

Es spielen:

Andreas Mürdter (sax)

Andreas Pastorek (perc)

Andreas Spätgens (keys)

Ulrich Eckardt (b)

Horst Künzl (dr)

Karten gibt es im VVK bei der Touristinfo Bretten und an der Abendkasse für

12 € regulär, 8 € für Mitglieder des Jazzclub, 5 € für Schüler, Auszubildende und Studenten

Getränke und kleine Snacks werden angeboten.

Meet&Beat am 14.3.24 um 19 Uhr im Naturfeundehaus

Bei der zweiten Jamsession dieses neuen Formates sind alle Musikbegeisterten eingeladen, sich auszutauschen, Instrumente oder ein Mikrofon in die Hand zu nehmen und gemeinsam zu musizieren. Der Jazzclub freut sich auf eine vielfältige Mischung von Musikern und Musikstilen. Eine PA, Keys, Amps und Drums sind vor Ort. Es gibt auch eine Liste mit Songs, auf die sich Interessierte, ganz nach eigenem Gusto, vorbereiten können. Diese ist auf Instagram zu finden unter https://www.instagram.com/meetandbeat.session/.

Die erste Session fand im Februar statt und fand großen Anklang unter den regionalen Musikfreunden.

Genre: Querbeet – Rock, Pop, Soul, Funk, Latin, u.v.m.
Als Opener Band spielen dieses Mal: Mother of Loudness ,Rockband aus Bretten https://www.motherofloudness.com/
Danach ist die Bühne frei für alle jamwütigen Musiker

Getränke werden angeboten und los geht es um 19 Uhr im Naturfreundehaus Bretten (Anfahrt über die Verlängerung „Nikolaus-Müller-Straße“, Kreuzung „Am Schwindelbaum“) statt.

Weitere Termine: 11. April und 9. Mai.

Frank Chastenier Trio am 2.3.24 um 20 Uhr im Bürgersaal des alten Rathauses in Bretten

Hochkarätig besetzt: Das Frank Chastenier Trio

Am Samstag, 02.03., 20.00 Uhr tritt das Frank Chastenier Trio in einer Kooperationsveranstaltung von Kraichgau Jazz, der Stadt Bretten und dem Jazz-Club Bretten im Bürgersaal in Bretten auf.

Inspiriert durch Oscar Peterson, Count Basie und Keith Jarrett begann Frank Chastenier 8-jährig mit dem Klavierunterricht. Erste Preise bei „Jugend jazzt“ führten ihn ins Landesjugend- und ins Bundesjugendjazzorchester, in Herbolzheimers „Rhythm Combination & Jazz“ sowie in das Finale des legendären „Thelonious Monk Competition“ Washington DC.

26 Jahre war er Pianist und Keyborder der WDR-Bigband, als deren Mitglied er mit drei Grammys ausgezeichnet wurde. Für sein 2009 erschienenes Solo-Album „For You“ erhielt den German Jazzaward in der Kategorie Gold. Frank Chastenier gehört zweifelsfrei zu besten Pianisten weltweit und hat mit vielen internationalen Jazzgrößen zusammengearbeitet wie Till Brönner, Hildegard Knef, Bob Brookmeyer, Dee Dee Bridgewater, Randy Crawford und Roger Willemsen, um nur einige zu nennen.

Er wird  am Bass von Christian von Kaphengst begleitet, der ähnliche Wurzeln hat wie Frank Chastenier. Er war ebenfalls Preisträger bei Jugend musiziert  und hat im Bundesjugendjazzorchester gespielt. Heute tritt er mit  internationalen Jazzgrößen auf. Außerdem ist er Produzent, Komponist  und Arrangeur.

Am Schlagzeug sitzt Hans Dekker, der seit 2005 u.a. Mitglied der WDR Bigband ist. Auch er ist auf der großen Bühne des Jazz zu Hause.

Besetzung:

Frank Chastenier, Piano

Christian von Kaphengst, Bass

Hans Dekker, Schlagzeug

Veranstaltungsort: Bürgersaal des alten Rathauses, Marktplatz 1, 75015 Bretten

Der Eintritt beträgt: 23,- €, für Mitglieder des Jazz-Club 18,-€, für Schüler, Studenten und Auszubildende  13,- €. Vorverkauf: Touristinfo Bretten und Abendkasse

Body & Soul- Nicole Metzger und Wesley G. am Di, 20.02.2024 um 20 Uhr im Naturfreundehaus

A Tribute to Ella Fitzgerald and Joe Pass

Selten geht eine Kombination aus Stimme und Gitarre so unter die Haut.

Nicole Metzger & Wesley G.

Nicole Metzger zählt zu den großen Sängerinnen des deutschen Jazz, speziell jener Königsklasse des Jazz-Mainstream.

Begleitet wird sie vom Gitarristen und Griffbrettkünstler Wesley G.

Seit 21 Jahren stehen sie als Duo Body & Soul auf der Bühne.

Das neue Programm von Nicole Metzger & Wesley G ist eine Ella & Joe Pass-Tribute-Show und eine echte Herzensangelegenheit: wurde Nicole Metzger doch wegen Ella Fitzgerald Jazzsängerin und Wesley G hatte bei seinem großen Meister und Vorbild Joe Pass Gitarrenunterricht.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Touristinfo Bretten und an der Abendkasse zu 12,- €, Mitglieder 8,- €, Schüler, Studenten und Auszubildende 5,- €.

Getränke und kleine Snacks werden angeboten.

Anfahrtsbeschreibung Naturfreundehaus Bretten – Zufahrt über die Verlängerung der „Nikolaus-Müller Str.“ Ecke „Am Schwindelbaum“ 75015 Bretten.

Erste Meet&Beat – Session am Donnerstag den 1.Februar 2024 ab 19 Uhr im Naturfreundehaus

Der Jazzclub Bretten startet ein neues monatliches Musikformat: die Meet & Beat Session. Bei der Jamsession sind alle Musikbegeisterten eingeladen, sich auszutauschen, Instrumente oder ein Mikrofon in die Hand zu nehmen und gemeinsam zu musizieren. Der Jazzclub freut sich auf eine vielfältige Mischung von Musikern und Musikstilen. Eine PA, Keys, Amps und Drums sind vor Ort. Es gibt auch eine Liste mit Songs, auf die sich Interessierte, ganz nach eigenem Gusto, vorbereiten können. Diese ist auf Instagram zu finden unter https://www.instagram.com/meetandbeat.session/.

Die erste Session findet am Donnerstag, 1. Februar um 19 Uhr im Naturfreundehaus Bretten (Anfahrt über die Verlängerung „Nikolaus-Müller-Straße“, Kreuzung „Am Schwindelbaum“) statt. Weitere Termine: 14. März, 11. April und 9. Mai.

Als Opener Band spielen: Lalena Katz (Vocals), Ronny Winkler (Piano), Flo Zimmermann (Guitar), Patrick Wörner (Bass) und Jan Heess (Drums). Danach ist die Bühne frei für alle jamwütigen Musiker.

Session am 30.01.2024 um 20 Uhr im Naturfreundehaus

Der Jazz Club Bretten bietet  musizierenden Gästen die Möglichkeit  mit dem Sessiontrio zu experimentieren.

Das Trio um Peter Gropp, Kontrabass, Dieter Steitz, Piano und Sebastian Säuberlich, Schlagzeug leitet den Abend im Naturfreundehaus ein und ist dann offen für Gäste, die ihr Instrument mitgebracht haben. Das Trio stellt sich auf die Gäste ein und spielt Wunschtitel mit den Instrumentalist*innen oder Sänger*innen.

Es geht nicht um Perfektion, sondern um Spaß, Spontaneität und Ausprobieren. Die Instrumente des Trios dürfen benutzt werden.

Pic_by_Arendt

Eintritt frei – Spendenkasse

Der Jazz Club bietet Getränke und kleine Snacks an.

Lassen Sie sich überraschen – mit und ohne Instrument!

Anfahrt über „Nikolaus-Müller-Str.“ Ecke „Am Schwindelbaum“

Suburban Divas am 09.01.2024 um 20 Uhr im Naturfreundehaus Bretten

Schwungvoll ins neue Jahr mit den „Suburban Divas“

Die Hausband des Jazzclub Bruchsal die „SUBURBAN DIVAS“ eröffnen am 09.01. 24, 20.00 Uhr das neue Jahr des Jazzclub Bretten im Naturfreundehaus.

Mit ihrer gelungenen Melange aus Soul, R&B und einigen Perlen aus Pop und Funk bereichern die SUBURBAN DIVAS in den letzten Jahren die Musikszene in der Region – nicht etwa durch exzentrische Allüren, sondern mit der feinen Auswahl ihres Programms – Cover Music deluxe eben.

Dabei werden die üblichen „Gassenhauer“ bewusst vermieden und stattdessen Handverlesenes zelebriert – oftmals Klassiker in geradezu unerhörten Versionen.

Besetzung:

Martina Buske (voc, sax), Christian Kretz (g, voc), Bernd Köhler (keys, voc), Claus Wollenweber (dr, voc) und Tobias Schmitt (b)

Der Eintritt ist frei – Spendenkasse

Naturfreundehaus Anfahrt über „Am Schwindelbaum/Ecke Nikolaus-Müller-Straße“

Getränke und eine kleine Brotzeit werden angeboten.

Musikalisches Feuerwerk zum Jahresabschluß – Christian Steuber Jazz Orchestra feat. Mareike Riegert (voc.) am 29.12.2023 um 20 Uhr im Bürgersaal des alten Rathaus Bretten

Es ist schon Tradition, dass es der Jazz Club zum Jahresausklang noch einmal so richtig krachen lässt. Diesmal  spielt das Christian Steuber Jazz Orchestra.

Der Karlsruher Saxophonist und erfahrene Bandleader Christian Steuber öffnet mit seinem neuen Bigband-Projekt große Türen und vereint das Who`s who der süddeutschen Bigbandszene zu einer erstaunlich jungen, versierten und vor Spielfreude überkochenden Formation, die sich sowohl aus Jazzstudierenden als auch gestandenen Profis speist.

Viele der Mitspieler*innen haben Christian Steuber in den Jugendjazzorchestern der Länder Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg oder dem Bundesjazzorchester entweder als Saxophonisten oder später als Dozenten kennengelernt. Schnell war die gemeinsame Leidenschaft Motor für ein solches Bigband-Projekt, welches sich stilistisch der Blütezeit von traditionellen Bigbands wie der von Count Basie, Thad Jones und Buddy Rich verpflichtet fühlt, frei nach dem Motto: „It has to swing!“.

Die Band ist stolz darauf die Sängerin Mareike Riegert als Special Guest präsentieren zu können.

Mareike Riegert (voc.)

Beginn 20 Uhr; Einlass 19 Uhr – freie Platzwahl.

18,- (Normalpreis)/ 12,- (Mitgliederpreis)/ 8,- (Schüler, Auszubildende, Studenten)

Karten sind im Vorverkauf bzw. Reservierung (Karten zum Abholen an der Abendkasse bis 19.45 Uhr) über die TouristInfo Bretten unter Tel.: 07252/583710 bis Freitag 22.12.23 erhältlich (danach hat die Touristinfo geschlossen) und auch an der Abendkasse.

Getränken und kleine Snacks werden angeboten.

Weihnachtssession am 12.12.23 um 20 Uhr im Naturfreundehaus Bretten

Zufahrt über die Straße „Am Schwindelbaum“ Ecke „Nikolaus-Müller Str. “ in 75015 Bretten

Hier befindet sich die Zufahrtsbeschreibung zum Anklicken.

Alle Jahre wieder….Die Weihnachtssession im Jazz Club

Das musikalische Jahr des Jazz Club Bretten neigt sich einem beschwingten Ende entgegegen und es findet noch die beliebte Weihnachtssession statt. Das Nikolaustrio mit Dieter Steitz am Piano, Peter Gropp am Bass und Sebastian Säuberlich am Schlagzeug ist das Herz des Abends und bildet die musikalische Grundlage. Es bietet für die Gäste die Möglichkeit einfach mitzuspielen. Nach einer kurzen Absprache kann miteinander gejammt werden.

Die Instrumente des Trios dürfen mitbenutzt werden. Alle anderen Instrumente bitte mitbringen. Sänger*innen sind natürlich auch sehr willkommen.

Das Besondere an diesem Abend: alle dürfen sich noch auf eine Überraschung freuen!

Wer sich an die Session letztes Jahr nicht mehr recht erinnern kann, kann einen Zusammenschnitt als Video hier verlinkt ansehen.

Getränke und eine Kleinigkeit zum Verzehr werden vor Ort angeboten.

Der Eintritt ist frei. Spenden, für die wir jetzt schon herzlich danken, sind willkommen!